Agilität führen
Den Nährboden für Entwicklung schaffen

Führung will gelernt sein - und bekommt in der modernen Arbeitswelt eine viel größere Bedeutung als je zuvor. Die agile Führung ist vom Erfolg agiler Arbeitsweisen und agiler Mindsets inspiriert. Sie bezieht die Mitarbeiter:innen sehr aktiv mit ein und sorgt für eine Kommunikation auf Augenhöhe. Die agile Personalführung setzt auf Vertrauen, konstruktives Feedback, gegenseitige Wertschätzung und die Ergebnisorientierung aller. Die Führungskraft ist wie ein:e Gärtner:in und schafft ein Umfeld, in dem das Team optimal wirksam werden kann.

Im Vordergrund stehen hier agile Führungsansätze und Zielsetzungsstrategien, mithilfe derer aus einer Führungsrolle heraus der Wandel eingeleitet und unterstützt werden kann.

    Die Trainings

    Trainer
    Michèle Neuland
    Michèle Neuland
    Datum

    Dauer: 1 Tag

    Verfügbar
    24
    24
    24
    24
    Preis*:
    799,00 €

    Trainer
    Michèle Neuland
    Michèle Neuland
    Datum

    Dauer: 1 Tag

    Verfügbar
    12
    12
    12
    12
    Preis*:
    999,00 €

    Trainer
    Dr. Alexander Kerl
    Dr. Alexander Kerl
    Datum

    Dauer: 4 Tage

    Verfügbar
    0
    10
    Preis*:
    2.299,00 €

    Führungskräfte-Coaching
    Führen
    Mit Ihrem persönlichen Coach beleuchten Sie Ihre Themen und Problemstellungen
    TrainingDatumTrainerPreis*PlätzeVerfügbar
    OKR Basistraining
    Führen

    Dauer: 1 Tag

    Michèle Neuland
    799,00 €
    24
    24
    24
    24
    OKR Mastertraining
    Führen

    Dauer: 1 Tag

    Michèle Neuland
    999,00 €
    12
    12
    12
    12
    Agile Leadership
    Führen

    Dauer: 4 Tage

    Dr. Alexander Kerl
    2.299,00 €
    0
    10
    Führungskräfte-Coaching
    Führen
    Sabine Volkmer
    249,00 € / h 1 Anfragen
    * Nettopreis pro Teilnehmer

    Agile Führung ist nicht in Stein gemeißelt

    Agile Führung beschreibt kein klares Verhalten, sondern vielmehr ein Mindset, mit dem Sie die Dinge angehen. Ihr agiler Führungsstil sollte sich dabei als „dienendes Führen“ stark an den Mitarbeitern ausrichten. Diese sollen über diesen Führungsansatz mehr Verantwortung übernehmen und so eingesetzt werden, dass sie ihre Stärken und Interessen nutzen können.

    Natürlich gibt es trotzdem ein paar Kriterien, die die agile Führungskultur ausmachen: Zu erwähnen ist zum Beispiel das Treffen schneller, prozessnaher Entscheidungen, in die Ihr Team und auch Ihre Kunden aktiv mit einbezogen werden. 

    Ihre Aufmerksamkeit gilt außerdem nicht nur den Dingen, die in den Räumlichkeiten des Unternehmens passieren - Sie pflegen einen sehr engen Kontakt zu Kunden und anderen Partnern. So haben Sie stets das große Ganze vor Augen und bewahren immer den Überblick.

    Der Begriff „agil“ steht in engem Zusammenhang mit Flexibilität und über genau diese verfügen Sie als agile Führungskraft. Veränderte Umstände bedürfen veränderter Handlungsweisen – für Sie kein Problem.

    Sie leben und fördern ein „Growth Mindset“: bei sich und bei Ihrem Team. Sie glauben an die Lernfähigkeit jedes Einzelnen und schaffen so eine lernende Organisation, die an Herausforderungen wächst und sich stetig weiterentwickelt.

    Fünf erste Tipps für einen agilen Führungsstil:

    1. Ermutigen Sie Ihr Team, Probleme positiv als Potenziale zu diskutieren.
    2. Machen Sie sich selbst ein Bild von den Stärken und Interessen Ihrer Mitarbeiter und finden Sie Einsatzfelder, in denen die Mitarbeiter davon Gebrauch machen können.
    3. Ermutigen Sie ihre Teammitglieder Verantwortung zu übernehmen und Herausforderungen bis zu ihrer Lösung zu verantworten.
    4. Packen Sie die Dinge an und verlieren Sie sich nicht in der Planung.
    5. Leben Sie eine offene und wechselseitige Feedbackkultur. Besprechen Sie nach jedem Projekt, was gut gelaufen ist, was weniger gut. Überlegen Sie gemeinsam, was Sie beim nächsten Mal besser machen können.

    „Agile Me“: Alle Aufgaben unter einen Hut bekommen

    Ein Personalführungs-Seminar stellt eine wertvolle Hilfe beim Erlernen wichtiger Führungskompetenzen dar. Doch damit ist die Arbeit noch nicht getan. Gerade agile Führungskräfte, die immer wieder ein hohes Maß an Flexibilität an den Tag legen, kennen Wochen oder gar Monate, in denen sich die Arbeit türmt. 24 Stunden reichen dann einfach nicht aus, um alles zu erledigen, was heute ansteht. Aufschieben bringt nicht viel, denn getan werden muss alles. Also gilt es, produktiver zu werden. Genau dabei hilft Ihnen das praxisorientierte Training „Agile Me“.

    Es kombiniert die bewährten Methoden erfolgreicher Produktivitäts-Experten wie beispielsweise die „Getting Things Done“-Methode von David Allen. Ziel ist es, dass jeder Arbeitstag mit einem leeren Posteingang und einem freien Kopf endet – ein tolles Gefühl! Der Weg dahin führt über eine verbesserte Selbstorganisation und agile Methoden, die Ihren Arbeitsalltag erleichtern.

    Im „Agile Me“ Training lernen Sie, wie Sie sich am besten einen Überblick über Ihre Aufgaben verschaffen und den Kopf frei bekommen. Erst, wenn Sie hinterfragen, ob Sie etwas wirklich tun wollen, ist die Entscheidung, was Sie als Nächstes tun, wieder in Ihrer Hand. Weniger fremdbestimmt zu arbeiten wird für Sie wieder möglich.

    Wer ambitioniert genug ist, für den wird Prokrastination bald zum Fremdwort und das eigene Stresslevel wird gleichzeitig spürbar reduziert. „Agile Me“ ist übrigens nicht nur ein Führungskräftetraining. Auch Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind herzlich willkommen.